WAS PASSIERT BEIM ANAPHYLAKTISCHEN SCHOCK?

 

Massive Ausschüttung von Histamin und anderen Botenstoffen
  • Erweiterung der Blutgefäße in der Peripherie
  • "Versacken" des Blutes, z. B. in den Armen und Beinen.
  • Blutdruckabfall, Ausschüttung von Adrenalin
  • Steigerung der Herzfrequenz, Verengung der kleinen Blutgefäße
  • "Kreislaufzentralisation„: Körperkern verstärkt mit Blut versorgt, um die Durchblutung von Herz und Hirn zu gewährleisten
  • Flüssigkeitsaustritt aus Blutgefäßen in das Gewebe: Ödembildung, Flüssigkeitsmangel in Gefäßen
  • Zusammenbruch der Organversorgung